Skip to content

Cupping mit BellaBambi®

Noch keinen Plan von Cupping?

Erweitere dein Wissen rund um Cupping, Faszien und die Anwendung von BellaBambi® Cups mit passenden Büchern, Seminaren oder Kursen. Oder entdecke die von uns empfohlenen Cupping-Techniken!

Wie wirkt BellaBambi®?

Die Wirkung von BellaBambi® wird in erster Linie dem physikalischen Unterdruckprinzip zugeschrieben. Darüber hinaus sind Fernwirkungen über reflektorische Reizverbindungen möglich (Head’sche Zonen, Dermatome).

Durch die körperweit zusammenhängende Struktur des Fasziengewebes wirkt BellaBambi® von der Oberfläche bis in tiefere Gewebeschichten.

Der Unterdruck schafft Raum im Gewebe, so dass die Verschieblichkeit der Faszien sowie der Stoffaustausch im Gewebe gefördert werden kann. Außerdem berufen wir uns auf Dennenmoser 2014, der festhält: „der lokale Druck […] regt die Neuproduktion von Hyaluron an und verbessert damit die Qualität der Grundsubstanz und die Gleitfähigkeit kollagener Fasern.“ (S. 56) – und gehen davon aus, dass dieser Effekt auch unter dem Peeling-Rand von BellaBambi® eintritt. Dehnfähigkeit, Geschmeidigkeit und Stabilität können so verbessert werden.

Der innovative Peeling-Rand sorgt für eine zuverlässige Haftung sowie den gewünschten „Shearing-Effekt“, der bei Saugglocken mit rundem Innenrand eher vernachlässigbar ist. Unter anderem auf den Shearing-Effekt gründet sich die traditionelle asiatische Methode des „Gua Sha“, welche die Mikrodurchblutung steigert und Rezeptoren im Gewebe positiv stimuliert. Dies kann die Regenerationsfähigkeit des Gewebes erhöhen und beschleunigen (Gordon 2015). Darüber hinaus werden bei jeder BellaBambi® Anwendung abgestorbene Hautschuppen abgetragen, was für ein feineres Hautbild sorgt und die Aufnahme- und Abgabefähigkeit der Haut verbessern kann.

BellaBambi® fördert außerdem die bewusste Auseinandersetzung des Anwenders mit seinem Körper. Jede Übung ist nur halb so erfolgreich, wenn sie nicht mit Aufmerksamkeit und Achtsamkeit ausgeführt wird.

Es lassen sich drei verschiedene Anwendungskomplexe von BellaBambi® unterscheiden:

1. Wahrnehmen: Verbesserung des Körpergefühls, erleichtertes Erspüren verklebter faszialer Strukturen

Nach jetzigem wissenschaftlichen Kenntnisstand sind alle Elemente des Fasziennetzwerks miteinander verbunden: „Wir sind EINE Faszie“[1] weil sich fasziale Strukturen aus einer einzigen Zelle entwickeln, die sich strenggenommen nicht teilt, sondern einstülpt.

Durch das Aufsetzen von BellaBambi® gerät also nicht nur die unter dem BellaBambi® liegende Fläche unter Spannung (oder gerade „aus der Spannung heraus“), sondern auch die umgebenden Haut- und Bindegewebsareale. Diese künstliche „Einschränkung“ (bzw. „Ausschränkung“) im Fasziennetz, lässt andere Verklebungen, Verfilzungen deutlicher erspüren, wenn man den Körperteil, auf dem BellaBambi® sitzt, nun bewegt, oder BellaBambi® (mit Hilfe von Massageöl) darüber bewegt – so unsere These. Das steigert nicht nur das Körperbewusstsein (Fasziale Propriozeption), weil es zu einer fokussierten Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper einlädt, sondern kann auch verborgene Einschränkungen zu Tage fördern, die möglicherweise anderenorts schon zu unangenehmen Effekten geführt haben.

2. Vorbeugen: Unterstützung einer gesunden Lebensweise (Stoffwechselaktivierung, Förderung des lymphatischen “Flows”)

BellaBambi® unterstützt im Besonderen eine gesunde Lebensweise, indem er die Wirkung von Sport und gesunder, leicht basischer Ernährung verstärkt (Stoffwechselaktivierung, Förderung des lymphatischen „Flows“). Nebenbei entwickelt sich ein bewussterer, achtsamerer Umgang mit dem eigenen Körper. Die Verbesserung des Körpergefühls führt oft zu einem Wohlgefühl, innerer Ruhe und Zufriedenheit.

Durch dreidimensionales Aufspannen schafft BellaBambi® Raum im Gewebe, der die Verschieblichkeit der Faszien erleichtert und Erneuerungsimpulse für das fasziale Netz setzt. Elastische Faszien und ein tonusreguliertes Gewebe sind widerstandsfähiger gegenüber körperlichen Belastungen durch Sport, Arbeit oder Freizeit – und somit funktionaler.

Die Unterstützung der Neuordnung und besseren Nährstoffversorgung der Faszien erlaubt auch ganz konkrete Präventionsmaßnahmen mit BellaBambi®, z.B. vor einer geplanten OP: 
Steht diese bevor – wird also das Fasziennetz an einer Stelle bewusst beschädigt – kann im Vorfeld schon auf ein möglichst intaktes Fasziennetz hingearbeitet werden. So „finden“ sich Strukturen nach der OP leichter, schneller und in der funktionellen Richtung „wieder“. Durch die entschlackende Funktion kann sich der Erfolg schneller und nachhaltiger einstellen. Zusätzlich sind dies Maßnahmen, die einen Beitrag zu einem guten Allgemeinzustand leisten. Diese werden auch als „Fit in, fit out“ bezeichnet und sollen helfen den stationären Klinikaufenthalt zu verkürzen und den Körper schnellstmöglich wieder mobil zu machen.

3. Intervenieren: Die ausgleichende Wirkung nutzen, um Belastungen zu kompensieren

Vor allem beruflicher Stress, aber auch Leistungssport oder familiäre Verpflichtungen verlangen jedem von uns einiges ab. Bevor die Belastung überhandnimmt, ist es wichtig, sich um Ausgleich zu bemühen.

Dafür stehen mit BellaBambi® viele Möglichkeiten zur Verfügung. Mehr dazu findest du unter Techniken.