info@bellabambi.de       +49 (0) 9073 / 921 046 1

Bitte beachte:

Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Schließen

Faszientraining gegen Muskelkater

"Muskelkater“ ist ein besonderer Muskelzustand, eine Verletzung durch Überbeanspruchung. Die Erklärung des Muskelkaters durchliefmehrere Wandlungen. Aktuell wird davon ausgegangen, dass kleine Mikromuskelfaserrisse für diesen Schmerz verantwortlich sind. Aber auch die Übersäuerung (Laktat) dürfte, zumindest für die Regeneration, ausgesprochen relevant sein.
Ein Tipp vorab: Muskelkater entsteht weniger oft, wenn ein entsäuerter Körper mit physischer Belastung konfrontiert wird. (das heißt: viel Trinken, gemäßigt regelmäßig trainieren).

Bereits vor der sportlichen Belastung kann durch die Anwendung von BellaBambi die Muskulatur präventiv stärker durchblutet werden. Insbesondere wenn auf einzelne Muskelgruppen Extrembelastungen zukommen oder ein Defizit bei der Elastizität und Spannkraft der Muskeln bekannt ist.

Ist der Muskelkater einmal da sind in erster Linie Erholung und Schonung angesagt. Aber auch sanfte (!) Regenerationsimpulse können gegeben werden. Ideal ist eine leichte und langsame Massage mit BellaBambi Sensitive.

Mittlerweile hat sich die Meinung durchgesetzt, dass ein „hineintrainieren“ in den Muskelkater nicht sinnvoll ist. Gleichzeitig setzen immer noch manche Physiotherapeuten die betroffenen Muskeln starken mechanischen Einwirkungen aus. Dabei sind sanfte Impulse ohne viel Kraftaufwand weit effektiver (und natürlich auch angenehmer)

Unmittelbar nach dem Sport kann die beanspruchte Muskelgruppe mit BellaBambi „ausgestrichen“ werden. Das Fließen von Lymphe und Blut wird angeregt, der Stoffwechsel angekurbelt und die Nährstoffversorgung verbessert. Regelmäßiges und ausreichendes Trinken ist sehr wichtig.

Je nachdem, an welcher Körperstelle der Muskelkater auftritt, gelten die beschriebenen Anwendungsschritte an
Oberschenkel
Rücken
Wade
Alle Übungen findest Du unten in der Übersicht.